Coverart for item
The Resource Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel. : In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern., Von Ioann Georg Ferdinand von Planck

Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel. : In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern., Von Ioann Georg Ferdinand von Planck

Label
Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel. : In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern.
Title
Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel.
Title remainder
In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern.
Statement of responsibility
Von Ioann Georg Ferdinand von Planck
Creator
Subject
Language
ger
Cataloging source
CLU
Index
no index present
Literary form
non fiction
Label
Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel. : In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern., Von Ioann Georg Ferdinand von Planck
Instantiates
Publication
Extent
370 p.
Other physical details
front.
System control number
  • (OCoLC)13977087
  • ucoclc13977087
Label
Speculum amoris; oder, Liebes-Spiegel. : In welchen die Liebe nach den fünff Sinnen des Menschen: als die zulässige und unzulässige nach dem Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack und Greissen, die Göttliche- und Welt-Lieb repraesentirt wird. Deren Effecten und Würckung, Belohnung un Straff; was die ehelich- und unehelich- die Lieb der Eltern, der Kinder, Obrigkeit und Unterthanen, dero Amt und Beruff; wie die Tugend-von den Lastern, das Gut vom Bösen zu unterscheiden; was die Hoffart, Geitz, Neid, Unkeuschheit, Frass und Füllerer, Zorn und Trägheit; was innerliche Krieg, Empörung und Rebellion causiren; woher sie ihren Ursprung nehmen; wie Solche zeitlich zu dämpffen; deren Straff was, und welch ein gerechter Krieg zu nennen. Item Von gerecht-und ungerechten Richtern, Tribunalen, von Mord, Raub, Diebstahl und Betrug des Nechsten, vom menschlichen Leben und Elend. Alles in zehen Capiteln verfasset; Allen Hoch als Niedern, Jungen, Alten, Reichen und Armen vorgestellt sich darin zu spiegeln und sein Leben zu bessern., Von Ioann Georg Ferdinand von Planck
Publication
Extent
370 p.
Other physical details
front.
System control number
  • (OCoLC)13977087
  • ucoclc13977087

Library Locations

  • Charles E. Young Research LibraryBorrow it
    280 Charles E Young Dr N, Los Angeles, CA, 90095-1575, US
    34.0749691 -118.441466
  • Powell LibraryBorrow it
    120S Election Walk, Los Angeles, CA, 90095-1450, US
    34.0716126 -118.4421809
  • Science and Engineering LibraryBorrow it
    8270 Boelter Hall, Los Angeles, CA, 90095-9810, US
    34.068987 -118.442659
  • UCLA LibraryBorrow it
    Los Angeles, CA, US
  • UCLA Library Special CollectionsBorrow it
    A1713 Charles E. Young Research Library, Los Angeles, CA, 90095-1575, US
    34.0749691 -118.441466
Processing Feedback ...